Home » Jugend » Guter Einstand in höchster sächsischer Jugendliga für die ganz Kleinen

Am Sonntag startete die Sächsische Jugendliga der U 12 Kinder. 20 Mannschaften hatten gemeldet, so dass in Bautzen und in Weißwasser gespielt wurde. Mit einer Minibesetzung von nur 2 Kindern machte sich die Mannschaft der Volleyballfreunde Blau- Weiß Hoyerswerda auf den Weg. Im 1. Spiel traf die Mannschaft auf die SG Reichenbach/Löbau. Das Spiel konnte sicher 2:0 gewonnen werden und auch das nächste Match gegen GW Dresden/ Coschütz II ebenfalls mit 2:0. Gegen Shatterhands Radebeul wurde der 1. Satz sicher gewonnen. Nur 2 Punkte bekamen die Radebeuler. Doch im zweiten Durchgang lief es gar nicht mehr so gut und so nahm das Unheil seinen Lauf. Mit 19:25 ging der 2. Abschnitt verloren. Spannend gestaltete sich der Tie- Break, den dann Radebeul knapp mit 18:16 gewann. Im 4. Spiel gegen TSV 1883 Lobstädt wieder das gleiche Bild. Erster Satz wieder sicher gewonnen, der 2. wiederum verloren und der Tie- Break 14:16 leider auch knapp verloren. Das war ärgerlich.
Die kleinen Punkte mussten ausgezählt werden, um die Plätze in der Gruppe festzulegen. Hoyerswerda kam auf den 3. Platz in der Gruppe und spielte dann gegen den Drittplatzierten aus der anderen Gruppe um Platz 5/6. Trainerin Evi Mrose motivierte noch einmal die Kinder und so konnte wieder der 1. Satz gewonnen werden. Doch dann war die Kraft und Konzentration der beiden zu Ende. Der 2. Satz ging verloren und der Tie- Break ebenfalls. Insgesamt haben sich Keno und Alina super geschlagen, hatten aber nicht das Glück auf ihrer Seite in dieser ausgeglichenen Gruppe.

Es spielten: Keno Lutter und Alina Hartig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.