Home » 1. Damen » Volleyball vom Wochenende

Blau-Weiß Damen mit Rumpelsieg, Männer sind nach erneuter Niederlage Vorletzter,
Kaupa-Herren mit Schützenhilfe, Kaupa-Damen mit Sieg und Niederlage, Kreisklasse mit SC und VF BW die bekannten Spitzenreiter;

Die ersten Damen der VF BW Hoyerswerda hatten die Schülermannschaft des DSSV zu Gast, die mit Sonderspielrecht in der Landesklasse starten. Wer gedacht hatte, dass dieses Match zu einem Durchläufer werden würde, wurde schnell enttäuscht. Nach 40 Minuten stand es 2:0 (23,21) für die Gäste und mit der Lethargie der Blau-Weißen konnte es einfach nicht so weitergehen. Einige von den wenigen Zuschauern sprachen sogar von nur mittlerem Bezirksliga-Niveau. Doch dann ging doch ein Ruck durch das Team und vor allem Katrin Urban und Fanny Hassemeier konnten sich immer wieder entscheidend durchsetzen. Der Rest der Mannschaft blieb oft unter seinen Möglichkeiten, so dass am Ende nach 110 Minuten nur ein zäher 3:2 (-23,-22,18,16,13)-Arbeitssieg heraussprang.
Es spielten: Cindy Keller, Linda Jokusch, Anne Süßmilch, Deborah Steglich, Katrin Urban, Daniela Frenzel und Fanny Hassemeier.

Die ersten Herren der VF BW Hoyerswerda mussten beim Tabellendritten, SV Laußnitz, ran und nach reichlich 70 Minuten war das Ding durch. Die Laußnitzer, die jetzt Tabellenzweiter sind, schickten die Elsterstädter mit einem glatten 3:0 (19,27,22) nach Hause. Trainerin Cordula Göbel bemängelte zwar vor allem die schlechten Ballannahmen, war aber trotzdem mit den knappen Satzausgängen nicht gänzlich unzufrieden. Mit dieser vierten Niederlage in Folge rutschen die Blau-Weißen auf einen Abstiegsplatz und stehen im nächsten Heimspiel gegen Post Dresden und Meißen schon mächtig unter Druck.

Die Kaupa-Herren machten dem Spitzenreiter der Bezirksliga, VF BW Hoyerswerda II, ein Nikolausgeschenk, indem sie deren Verfolger, SV Räckelwitz, nach genau 2 Stunden mit 3:2 (22,-21,-23,19,10) schlugen und jetzt selbst auf Platz drei in der Tabelle stehen. Auch das Spiel gegen den Tabellenvierten, CVJM Görlitz, konnten sie mit 3:1 (20,17,-25,18) siegreich gestalten und konnte so den Abstand auf Görlitz auf sechs Punkte erhöhen.

Die Kaupa-Damen mussten nach 94 Spielminuten dem ASV Rothenburg mit 3:1 (-13,-22,26,-22) den Sieg lassen, konnten sich aber gegen die Neiße Volleys nach nur 57 Minuten mit 3:0 (12,17,12) schadlos halten; sechster Platz.

Am 1. Spieltag der Herren-Kreisklasse wurden 10 Spiele absolviert und der SC Hoyerswerda führt mit sechs Zählern vor den VF BW Hoyerswerda III, die ebenfalls auf drei Siege kommen. Mit der TSG KW Boxberg spielt erstmals ein Team außerhalb des Landkreises Bautzen mit und es kann schon jetzt eingeschätzt werden, dass diese Teilnahme eine Bereicherung ist.