Home » 1. Herren » Volleyballfreunde entführen 3 Punkte aus der Landeshauptstadt —>

Ersatzgeschwächt und mit nur 6 Spielern fuhren die Volleyballfreunde Blau – Weiß Hoyerswerda zu ihrem Auswärtsspiel bei Post SV Dresden, das mit immerhin 11 Spielern zu den Heimspielen antraten.
Mit dem etatmäßigen Libero Andreas Göring auf Außen und dem langjährigen Zuspieler Andrè Lemke auf Mitte begann der erste Satz sehr ausgeglichen. Erst mit einer Aufschlagserie von Gregor Schillmann konnten sich die Elsterstädter mit 19:13 absetzen. Danach spielten sich die Blau – Weißen Punkt für Punkt zum ersten Satzgewinn der Saison. Nach 22 Minuten stand ein 25:21 auf der Anzeigetafel.
Durchgang 2 begann zunächst auf Augenhöhe, bis Tommy Hilse mit einer Serie im Aufschlag einen kleinen Vorsprung erspielen könnte. Hinzu kam in diesem Abschnitt eine hervorragende Blockarbeit (vor allem Marcel Richter). In der Folge gelang es den Volleyballfreunden, ihren Vorsprung zu verteidigen, wobei sich Andreas Göring in der Annahme und David Reining im Angriff gute Noten verdienten. Auch die 5 Spielerwechsel auf Seiten der Dresdner brachten erstaunlicherweise kaum Erfolg, so dass der zweite Durchgang ebenfalls für Hoyerswerda endete. Nach wieder 22 Minuten stand ein deutliches 25:16 für Hoyerswerda zu Buche.
Nach einer 4:0-Führung im dritten Satz nahmen sich die Blau-Weißen wohl eine kollektive Auszeit. Bei 8:9 wurde die Führung abgegeben und auch anschließend gelangen den Blau-Weißen in diesem Satz kaum noch erfolgreiche Spielzüge. Ein 13:25 nach 20 Minuten war das Ergebnis und der Gastgeber war wieder da.
Vor dem vierten Durchgang drückten die Volleyballfreunde scheinbar den „Resetknopf“, denn nun zeigten sie wieder ihr Gesicht aus den beiden ersten Sätzen – tolle Annahmen, variables Zuspiel, erfolgreiche Angriffe und auch ein wunderbarer Kampfgeist. So wurde ein stetig wachsender Vorsprung erspielt, der den Volleyballfreunden die nötige Sicherheit gab. Mit Spaß und mannschaftlicher Geschlossenheit wurden Satz und Spiel erfolgreich zu Ende gebracht. Mit 25:16 machten die Volleyballfreunde nach insgesamt 88 Minuten den Sack zu und freuten sich, vor allem auf Grund der angespannten Personaldecke, über die ersten nicht unbedingt erwarteten 3 Punkte der Saison. Damit rutschen die Elsterstädter drei Ränge in der Tabelle nach oben und sind vor dem ersten Heimauftritt in 3 Wochen jetzt Sechster.

Gespielt haben: Marcel Richter, David Reining, Tommy Hilse, Andreas Göring, Gregor Schillmann und Andrè Lemke

AL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.