Home » 1. Damen » Blau – Weiß – Damen weiter ungeschlagen; Ü 41 – Team 1 Runde weiter

Sechs hart erkämpfte Punkte für Blau – Weiß Damen;
Ortsderby geht erneut an die Gastgeberinnen —>

Bei ihrem zweiten Heimturnier hintereinander wollten die Mädels der VF BW Hoyerswerda gegen vermeintlich leichte Gegnerschaft Nägel mit Köpfen machen und sich die Tabellenführung zurückerobern. Gegen SV Kaupa/Neuwiese gelang das nach 87 Minuten mit einem 3:1 ( 21,13,-18,12 ) – Sieg noch ganz gut, doch neben einigen guten Blockaktionen waren bereits eine Reihe technischer und Leichtigkeitsfehler zu entdecken. Offenbar hat das Team mehr mit sich zu tun gehabt, als mit dem Gegner. Besonders im dritten Durchgang war überhaupt keine Bewegung zu erkennen, jede Menge zum Teil wichtige Aufgaben wurden verschlagen und die Angreifer konnten sich nicht, wie gewohnt, durchsetzen. Am Schluss hat es dennoch zu 3 Punkten gereicht und aus Kaupa-Sicht wurde es nichts mit der Revanche für die Heimniederlage.
Nun ging es gegen den Tabellenletzten VV Zittau II und da sollte doch ein freies Aufspielen mit alten Stärken möglich sein. Aber weit gefehlt. Die Fehlerquote wuchs weiter und nur die Spielführerin Cindy Keller und Anne Süßmilch konnten auf einigermaßen Normalform verweisen. Immer wieder wurden Aufgaben verschlagen, der Angriff war ein laues Lüftchen und von schnellen und agilen Abwehrhandlungen war weit und breit nichts zu sehen. Einzig der Block ( Katrin Urban ) und ganz wenige Mittelangriffsaktionen ( Anja Hantscho, Katrin Urban ) waren neben den schon erwähnten Normalformlingen kleine Lichtblicke. Allerdings muss auch den Zittauerinnen ein großes Lob gezollt werden, denn sie sammelten fast jeden Ball auf und schlugen die grün-rote Kugel fast aus allen Lagen. Am Ende jubelten nach über 100 Spielminuten trotzdem die Gastgeberinnen über einen weiteren nervenaufreibenden 3:1 ( 19,-18,21,24 ) – Sieg und sie waren froh, dass sie zweimal als Sieger vom Parkett gegangen sind. Vielleicht geben die nun 5 Punkte Vorsprung in der Tabelle für das nächste Spiel in Panschwitz wieder mehr Sicherheit.
Kader: außer Sina Wuschko und Johanna Alte, mit Neuzugang Linda Jokusch, war das Team komplett
Stimmen:
Karolin Schuricht:“Unterschätzt haben wir keine der beiden Mannschaften auf keinen Fall; ich weiß selbst nicht, was heute los war! Das war ziemlich schwach von uns.“
Anne Süßmilch:“Wir müssen auch mal einen Ball holen, der eigentlich unholbar ist. Aber bei uns haben heute einige in der Abwehr ziemlich oft nur rumgestanden; das müssen wir dringend verbessern.“

Seniorenmeisterschaften Ü 41 —>

VFBW/Kaupa gegen Coswig 0:2 (-21,-15) und gegen Boxberg 2:0 (21,17); Coswig – Boxberg 2:0 (13,8);
Damit hat sich das Hoyerswerdaer Team mit Spielern aus München, Weimar, Kaupa und Blau-Weiß
die Qualifikation für die Regionalmeisterschaften im März gesichert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.