Home » Archive by category "1. Damen"

Volleyball aktuell

Kaupa-Herren mit einzigem Lichtblick am Volleyball-Wochenende; Blau-Weiß- Herren verlieren, die Damen von Kaupa und Blau-Weiß straucheln ebenfalls; Das Volleyball-Wochenende brachte für die Teams der Region unterschiedliche Ergebnisse und Emotionen. Einzig die Kaupa-Herren konnten mit zwei klaren Siegen in der Bezirksliga gegen TSV Kunnersdorf ( 3:0 nach 68 Minuten ) und TSV Niederoderwitz ( 3:0 nach […]

Zweite Herren mit klaren Heimsiegen, 1. Damen mit Niederlage in Zittau

Die Männer um Peter Hoffmann haben gleich zu Saisonbeginn die Weichen auf Staffelsieg/Meisterschaft gestellt. Im ersten Spiel gegen Großdubrau konnten die ersten beiden Sätze mit viel Druck im Angriff und guten Blocks relativ schnell eingefahren werden (15, 11). Im dritten Abschnitt hatte das Team zum Ende hin eine schwächere Phase, durch die ein Vorsprung von […]

Volleyballsaison beendet – Ergebnisse fallen unterschiedlich aus

Landesklasse Herren: VF BW Hoyerwerda 5. Platz, SV Kaupa/Neuwiese Platz 9 Bezirksliga Herren: VF BW Hoyerswerda II 4. Platz Damen: VF BW Hoyerswerda 2. Platz, SV Kaupa/Neuwiese 4. Platz Bezirksklasse Herren: SV Kaupa/Neuwiese 4. Platz Kreisklasse Herren: SC Hoyerswerda 1. Platz, VF BW Hoyerswerda III Platz 2, VF BW Hoyerswerda IV Platz 3, SV Kaupa/Neuwiese […]

Blau – Weiß – Damen verpassen Aufstieg um Haaresbreite

Kaupa-Damen konnten keine Schützenhilfe leisten Die ersten Damen der VF BW Hoyerswerda mussten zum Saisonfinale noch einmal alle Register ziehen, um die Mini-Aufstiegschance gegen Görlitz zu wahren. Gegner waren der OSC Löbau und die Ladykracher aus Coblenz. Und die Mädels von Harald Fey lösten diese Aufgabe mehr als souverän. Gegen die schwachen Löbauer Damen, die […]

Aufstiegsrennen bei den Damen noch nicht (ganz) entschieden;

Kreisklasse der Herren endet wie immer: SC vor VF BW III; U 14 – Jungs chancenlos in der Sächsische Jugendliga; Die Damen der VF BW Hoyerswerda haben in der Bezirksliga endlich den Fluch TSV Kunnersdorf besiegt. In der unbequemen Halle in Ebersbach behielten sie nach fast 2 Stunden in einem nervenaufreiben Match mit 3:2 (-20,19,-30,23,15) […]